Lade Veranstaltungen

„I bin net süchtig, losma a Ruah!“ Suchtprävention in der Arbeitswelt: Was können BetriebsrätInnen und Behindertenvertrauenspersonen tun?

20.05.2021
09:30 - 16:00 Uhr
Gewerkschaft VIDA
Stress, Sorgen, Unsicherheiten, private Probleme: Es ist davon auszugehen, dass der Suchtmittelkonsum während und nach der Corona-Krise gestiegen ist bzw. steigt. Das Thema Suchtprävention gewinnt deshalb erneut an Aktualität, vor allem auch in der Arbeitswelt. Die vom Suchtmittelmissbrauch betroffenen KollegInnen gefährden im Arbeitsalltag nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Ihr Sozialverhalten verändert sich und auch ihre Arbeitsleistungen leiden, oft ist auch mit erhöhten Fehlzeiten zu rechnen. Wenn KollegInnen sich anders verhalten als gewohnt, müssen ArbeitgeberInnen handeln und dies wenn möglich gemeinsam mit PersonalvertreterInnen. Im Rahmen dieses Online-Seminares erhalten sie ein erstes entsprechendes Werkzeug für ihre wertvolle und wichtige Arbeit als PersonalvertreterIn. Mit Thema „Sucht am Arbeitsplatz“ muss offen und bedacht umgegangen werden. Wir besprechen, warum es so schwierig ist, das Thema offen anzusprechen. Sie erhalten auch Tipps zur Vorbereitung von Gesprächen mit betroffenen Kolleginnen. Zielgruppe sind eingeladene Gewerkschaftsmitglieder.