Zu viel Alkohol kann Ihr Leben verkürzen.

Alkohol in großen Mengen schädigt viele Organe (z.B. Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse).  

Zu viel Alkohol kann Sie abhängig machen.

Sie können nicht mehr frei entscheiden, ob Sie trinken möchten oder nicht. Sie trinken Alkohol gegen Stress, Sorgen oder Langeweile. Ihre Gedanken kreisen ständig um das nächste Glas… Sie trinken immer mehr, um dieselbe Wirkung zu erzielen. Sie trinken weiter, auch wenn der Alkohol Ihnen schadet. Es treten Entzugserscheinungen (z.B. Unruhe, Schwitzen, Zittern) auf, wenn Sie versuchen, weniger oder keinen Alkohol mehr zu trinken.  

Zu viel Alkohol kann Sie verändern.

Im Alkoholrausch können Sie sich und anderen Menschen schaden: Zum Beispiel durch Unfälle bei der Arbeit oder im Straßenverkehr. Es kann sein, dass Sie Dinge tun, die Sie nüchtern nicht machen würden. Wenn Sie bemerken, dass Sie zu viel trinken und den Alkoholkonsum nicht mehr im Griff haben, vertrauen Sie sich jemandem an. Wenden Sie sich an einen Arzt oder eine Ärztin Ihres Vertrauens oder an eine Beratungsstelle.