Lade Veranstaltungen
15:00 - 18:00 Uhr
18.05.2017
Streetworklokal Judenburg
Liechtensteingasse 1
8750 Judenburg

Beschreibung

Offene Beratung und Informationen für Betroffene, Angehörige und Interessierte jeder Altersgruppe
  • zu legalen (ALKOHOL, Nikotin),
  • illegalen (Cannabis, Amphetamine, Kokain, MDMA, Opiate, …)
  • sowie substanzungebundenen Süchten (Glücksspiel, Spielsucht, Kaufsucht, Arbeitssucht, …)
  •  und alles was das Thema Abhängigkeit betrifft.
Ziele des „Walk-In-Days“:
  • niederschwellige Anlaufstelle für Fragen der Sucht
  • Anbahnung von Beratungs- und Betreuungsverhältnissen
  • Aufklärung für Konsumenten, Angehörige und Interessierte wie LehrerInnen, JugendarbeiterInnen
  • Bewusstseinsförderung für Konsumierende
  • Beitrag zur Enttabuisierung und Entstigmatisierung von Suchtkranken
  • Wertfreie Kurzberatungen
Suchtabhängige müssen so akzeptiert werden wie sie sind und dürfen nicht gerichtet werden. Menschen mit Suchtproblemen sind auch immer jemandes Sohn oder Tochter, Schwester oder Bruder oder Vater oder Mutter. Aus diesem Grund bieten wir offene Walk-In-Beratungszeit für alle an. Zielgruppe Betroffene, Angehörige und Interessierte JEDER Altersgruppe Ihre Ansprechperson
  • Mag. Jasmin CSANDL
  • jasmin.csandl@beratungszentrum.at

Veranstalter

PSN – Psychosoziales Netzwerk gemeinnützige GmbH, Streetwork Oberes Murtal
Streetwork Oberes Murtal ist Universalansprechpartner für Jugendliche und junge Erwachsene (suchtgefährdete und abhängige Frauen und Männer, weibliche und männliche Jugendliche und Angehörige, arbeitslose Jugendliche, Schulabbrecher, Jugendliche mit Migartionshintergrund, psychisch erkrankte weibliche und männliche Jugendliche, junge Mütter und Väter (auch werdende)) in Judenburg, Knittelfeld und Murau und Teil der Drogen- und Suchtberatungsstelle (§ 15 SMG Einrichtung) mit Streetwork des PSN. Arbeitsschwerpunkte: – Gruppenangebote: Öffnungszeiten in 3 Streetworklokalen, erlebnis- und freizeitpädagogische Aktivitäten, Projekte (zb Walk-In-Day) – Outreach in Jugendzentren, Parks, Großveranstaltungen, bekannte Hotspots; Hausbesuche bei KlientInnen; nachgehende Betreuung auch per Telefon und/oder neuer Medien, – Einzelberatungen, Betreuungen, Begleitungen, Anlaufstelle für KlientInnen der behördlichen Kinder- und Jugendhilfe, Angehörigenberatungen, Kriseninterventionen, Weitervermittlungen (zb Jugendcoaching), (Sucht)Prävention in Form von Information, Beziehungsarbeit – Streetworkvorstellungen und Suchtworkshops für Schulen und andere Institutionen, Öffentlichkeitsarbeit (Messestandbetreuung, aufklärende Zeitungsartikel)